Agia Sofia   (Αγία Σοφία)

 

Agia Sofia liegt oberhalb von Kardamili und ist über eine schöne Wanderung zu erreichen.  Vom Platz in Kardamili gelangt man zunächst zum alten Kardamili. Von dort geht es durch einen Steinbogen weiter nach Agia Sofia. Die Route ist gut markiert, die Wegmarkierungen sind in schwarz-gelb gehalten. Im Folgenden sind einige Fotos von dieser Wanderung nach Agia Sofia zu sehen.

Turmhaus in Kardamili (2003)

Das Grab der Dioskuren 

- im Hintergrund der Turm "Vardia" -

(2003)

Das Grab der Dioskuren am Weg von 

Kardamili nach Agia Sofía (2003)

Der Turm "Vardia" oberhalb von Kardamili 

- von Osten gesehen -(2003)

Weg nach Agia Sofía (2003)

Vardia und Kardamili von oben 

- unten rechts das alte Kardamili - 

(2003)

Die Bucht, an der auch der Ritsa-Strand liegt 

- links unten die weiterführende Schule von Kardamili -

(2003)

Weg nach Agia Sofía (2003)

Kardamili von oben (2003)

Eingemauerte versiegte Quelle am Weg (2003)

Und wieder die Bucht von Kardamili (nördlicher Teil) mit dem

Ritsa-Strand (2003)

Die Kirche Agia Sofia (2003), 

im Hintergrund links die Häuser von Petrovouni

Die Kirche Agia Sofia (2006)

Die Kirche Agia Sofia (2007)

In Agia Sofia (2003)

Das Dorf Agia Sofia von Petrovouni aus gesehen (2007)

Die 2. Seite zeigt Bilder von der Wanderung Agia Sofia - Exochori

 

 

zurück zur "Messenischen Mani"

zurück zur Karte

 

 

 

 

 

 

 Stand: 31.10.2010   

© Silvia Nitsche-Martens 2003-2010

 

Impressum und Hinweise